*
Eingangsportal Inhaltsseite
blockHeaderEditIcon
Einstiegsportal in die Schweiz
Menu top
blockHeaderEditIcon

Kantonswappen klein
blockHeaderEditIcon

Kantonswappen AargauKantonswappen Appenzell AusserrhodenKantonswappen Appenzell InnerrhodenKantonswappen Basel-LandKantonswappen Basel-StadtKantonswappen BernKantonswappen FreiburgKantonswappen GenfKantonswappen GlarusKantonswappen GraubündenKantonswappen JuraKantonswappen LuzernKantonswappen NeuenburgKantonswappen NidwaldenKantonswappen ObwaldenKantonswappen SchaffhausenKantonswappen SchwyzKantonswappen SolothurnKantonswappen St. GallenKantonswappen TessinKantonswappen ThurgauKantonswappen UriKantonswappen WaadtKantonswappen WallisKantonswappen ZugKantonswappen Zürich

Obwalden Wirtschaft (Titel)
blockHeaderEditIcon

Kanton Obwalden / Verkehr und Wirtschaft

Obwalden Wirtschaft Autobahn Eisenbahn
blockHeaderEditIcon

Kanton Obwalden / Autobahn

A8.......Hergiswil (NW) - Giswil und Brienz (BE) - Lattigen (Gde Spiez BE)  •  Länge 110 km
Anteil OW: Loppertunnel - Brünig
N8.......Hergiswil (NW) - Giswil - Brünig - Brienz (BE) - Lattigen (Gde Spiez BE)

...

Kanton Obwalden / Eisenbahn

Eisenbahnlinie Luzern - Stans - Engelberg

zb........Luzern (LU) - Stans (NW) - Engelberg  •  Zentralbahn
Spurweite 1'000 mm  •  Höhe 1'000 müM (Engelberg)  •  Betrieb 1964

Anteil OW: Grafenort - Engelberg

Eisenbahnlinien Luzern - Hergiswil - Giswil

zb........Luzern (LU) - Giswil - Brünig - Interlaken Ost (BE)  •  Zentralbahn
Spurweite 1'000 mm  •  Höhe 1'002 müM (Brünig)  •  Betrieb 1888
Anteil OW: Loppertunnel - Giswil - Brünig
S5........Luzern (LU) - Hergiswil (NW) - Giswil
S55......Luzern (LU) - Hergiswil (NW) - Sachseln
...

Kanton Obwalden / Eisenbahngeschichte

Brünigbahn

Im Eröffnungsjahr der dampfbetriebenen Brünigbahn 1888 (seit 2005 Zentralbahn) waren die ersten Endstationen die Hafenbahnhöfe Alpnachstad und Brienz (BE)  •  an beiden 44 km auseinanderliegenden Orten führten nur die Dampfschiffe weiter, nämlich nach Luzern (LU) und Interlaken Ost (BE)  •  die Strecke Alpnachstad - Luzern (LU) ging 1889 in Betrieb  •  der Abschnitt Brienz (BE) - Interlaken Ost (BE) hingegen war erst 1916 betriebsbereit  •  1941 wurde zwischen Luzern (LU) und Meiringen (BE) sowie 1942 bis Interlaken Ost (BE) der elektrische Betrieb aufgenommen  •  zwischen Giswil und Meiringen (BE) gibt es 3 Zahnstangenabschnitte (System Riggenbach) mit maximal 121 %o Steigung

Zentralbahn

Die 'zb Zentralbahn AG' mit Sitz in Stansstad ging 2005 aus der Fusion von Brünigbahn und Luzern-Stans-Engelberg-Bahn (LSE) hervor  •  die SBB haben daran eine bedeutende Beteiligung

Panoramazug

Panoramazug  •  mit dem 'Luzern-Interlaken-Express' der Zentralbahn gelangt man in 2 h von Luzern nach Interlaken-Ost  •  die Wagen verfügen über speziell grosse Panoramafenster  •  in der Zugmitte wird ein Bistro mitgeführt

GoldenPassLinie

GoldenPass  •  täglich ganzjährig  •  3 Panoramazüge
Strecke: Luzern - Montreux  •  Länge 189 km  •  Dauer 5 h
..Strecke zb (Zentralbahn): Luzern - Brünigpass - Interlaken Ost  •  Schmalspur
..Strecke BLS (BLS Lötschbergbahn): Interlaken Ost - Spiez - Zweisimmen  •  Normalspur 54 km

..Strecke MOB (Montreux-Oberland-Bahn): Zweisimmen - Château-d'Oex - Montreux  •  Schmalspur

Verein zb Historic

Verein zb Historic  •  Faszination Schmalspur seit 2012  •  'zb Historic' ist aus der ehemaligen Brünig Nostalgie Bahn (BNB) entstanden und arbeitet mit der Zentralbahn und SBB Historic zusammen  •  Zweck des Vereins ist es, das historische Rollmaterial der Zentralbahn und ihrer Vorgängerbahnen Luzern-Stans-Engelberg Bahn und SBB-Brünigbahn zu unterhalten und zu betreiben  •  es sind mit dem bis zu 70jährigen Rollmaterial mehrere Extrafahrten pro Jahr geplant

...

Top
Obwalden Wirtschaft Schiff Flugplatz Industrie
blockHeaderEditIcon

Kanton Obwalden / Schiff

Kanton Obwalden / Seeschifffahrt

Station  •  Alpnachstad

...

Kanton Obwalden / Flugplatz

Alpnach  /  Militärflugplatz  •  Helikopterbasis  •  Höhe 440 müM  •  ICAO-Code LSMA  •  Betrieb 1942

Kägiswil (Gde Sarnen)  /  Flugplatz  •  Höhe 440 müM  •  ICAO-Code LSPG  •  Lage: Kägiswil

...

Kanton Obwalden / Industrie

Der Bauernsohn Franz Joseph Bucher-Durrer aus Kerns schuf in der Gastronomie ein Imperium von grosser Weitläufigkeit und Vielfalt / zusammen mit Joseph Durrer-Gasser, dem Sohn eines Sägereibesitzers aus St. Niklausen bei Kerns gründete er eine Firma, die Sägereien und auch eine Parkettfabrik betrieb / Bucher fiel auf, dass am Vierwaldstättersee immer mehr Fremde auftauchten / 1871 stiegen die beiden mit dem in Engelberg erbauten Hotel Sonnenberg ins Hotelgeschäft ein / das Grosshotel mit über 100 Zimmern konnten sie mit Gewinn verkaufen / von nun an gehörten die Erschliessung neuer Hotelstandorte als auch die Realisierung von Bahnprojekten zu ihren Aktivitäten

Bucher und Durrer bauten Hotels und verkauften sie weiter / bis zum Zeitpunkt im Jahr 1871, an dem sie die Trittalp (heute Bürgenstock) kauften / sie bauten eine Strasse hinauf und stellten am besten Aussichtspunkt 1873 das 'Grand Hotel Bürgenstock' hin / Bucher betrieb es in Eigenregie mit grossem Erfolg / 1888 liess er die elektrisch betriebene Standseilbahn Kehrsiten - Bürgenstock bauen / sowie ein weiteres Hotel (Palace Hotel) mit der gesamten Infrastruktur für einen unabhängigen Ferienort / nach 1900 liess er den Felsenweg erstellen und 1903-05 kam der Hammetschwandlift mit 152,8 m Aufzughöhe in Betrieb

Franz Joseph Bucher trennte sich 1895 von Joseph Durrer / Durrer übernahm das Holzgeschäft, Bucher die Hotels und Bahnen / Bucher eroberte nach der Trennung in Italien und Ägypten ein Hotel nach dem andern / nach dem Ableben des Patrons war keines seiner Kinder in der Lage, das Imperium zu erhalten / die Hotelkrise während des 1. Weltkrieges führte zu Bankrott und Zwangsverkäufen / die Bürgenstockhotels standen jahrelang leer / dann kaufte sie 1925 ein Fritz Frey-Fürst / Frey hatte vorher mit einem Unternehmen für Beleuchtungskörper und elektrischen Einrichtungen in Luzern gutes Geld verdient / und während des 1. Weltkrieges mit einer Fabrik für Calciumcarbid (Ersatzstoff für Benzin) ein Vermögen gemacht / seit seinem Tod 1953 baute sein Sohn den Bürgenstock zum modernen Gästeparadies aus

...
Obwalden Wirtschaft Bergbahn
blockHeaderEditIcon

Kanton Obwalden / Bergbahn

Kanton Obwalden / Zahnradbahn

Pilatusbahn  •  Strecke: Alpnachstad - Pilatus Kulm
Wagen 40er  •  Spurweite 800 mm  •  Länge 4'618 m  •  Bergstation 2'068 müM  •  Steigung max. 480 %o an der Eselwand  •  Bergfahrt 30 min  •  Talfahrt 40 min  •  Planer und Erbauer Ingenieur Eduard Locher, Zürich  •  Zahnradbahn System Locher, mit seitlichem Zahneingriff  •  Dampfbetrieb 1889  •  Betrieb elektrisch 1937

Brünigbahn  •  Strecke: Giswil - Brünig - Interlaken Ost (BE)  •  Anteil OW: Giswil - Brünig
Zentralbahn  •  Spurweite 1'000 mm  •  3 Zahnstangenabschnitte System Riggenbach, mit vertikalem Eingriff  •  Steigung max. 121 %o  •  Scheitelhöhe 1'002 müM (Brünig)  •  Betrieb 1888
...

Kanton Obwalden / Zahnradbahntechnik

Zahnstange System Locher

Die Zahnstange hat beidseitig Zähne und liegt flach in der Verankerung  •  waagrechte Zahnräder am Fahrzeug greifen beidseitig seitlich in diese Zahnstange ein  •  durch die waagrechte Krafteinwirkung kann ein Aufklettern des treibenden Zahnrades auf die Zähne der Zahnstange nicht eintreten  •  ein weiteres waagrechtes Räderpaar greift unter die Zahnstange und unterbindet so zusätzlich ein Herausspringen der treibenden Zahnräder nach oben

Zahnstange System Riggenbach

Die Zahnstange ist einer Leiter ähnlich ausgebildet  •  zwischen 2 stehenden U-Profilen sind Sprossen eingeschweisst  •  ein stehendes Zahnrad am Fahrzeug greift vertikal in diese Querprofile ein  •  einfache Bauart mit mässigem Aufwand
...

Kanton Obwalden / Standseilbahn

Engelberg - Gerschnialp  •  Gerschnialpbahn  •  Betrieb 1913
Spurweite 1'000 mm  •  Länge 512 m  •  Bergstation 1'267 müM
...

Kanton Obwalden / Luftseilbahn

Lungern - Turren  •  Kabine 2x40er  •  Länge 1'764 m  •  Bergstation 1531 müM  •  Betrieb 2016  •  Fahrzeit 5 min

Mörlialp (Gde Giswil) - Alpoglen  •  Sesselbahn

St. Jakob (NW) - Melbach

Kanton Obwalden, Melchtal Melchsee-Frutt / Luftseilbahn

Melchtal
Stöckalp - Stöckenmatt  •  Sessel 2er  •  Länge _ m  •  Bergstation 1'169 müM
Stöckenmatt - Cheselen  •  Sessel 2er  •  Länge _ m  •  Bergstation 1'395 müM
Cheselen - Bettenalp (Oberstafel)  •  Sessel 2er  •  Länge _ m  •  Bergstation 1'774 müM
Bettenalp (Oberstafel) - Bonistock  •  Sessel 4er  •  Länge _ m  •  Bergstation 2'180 müM

Stöckalp - Melchsee-Frutt  •  Gondeln 15er  •  Länge 3'051 m  •  Bergstation 1'902 müM  •  Betrieb 2012

Melchsee-Frutt
Distelboden - Bonistock  •  Kabine 2x60er  •  Länge 1'008 m  •  Bergstation 2'169 müM
Distelboden - Erzegg  •  Sessel 4er  •  Länge _ m  •  Bergstation 2'162 müM
Distelboden - Balmeregg  •  Sessel _er  •  Länge 1'950 m  •  Bergstation 2'162 müM

Freiluftlift Melchsee-Frutt  •  Kabine  •  Fahrhöhe 32 m  •  Betrieb 2011

Kanton Obwalden, Grafenort / Luftseilbahn

Grafenort (Engelberg) - Brunniswald (NW)  •  Kabine

Kanton Obwalden, Engelberg Titlis / Luftseilbahn

Luftseilbahn Trübsee  •  Länge 2'849 m  •  Fahrzeit 16 min  •  Betrieb 2015
♦ Engelberg - Trübsee (NW)  •  1. Sektion  •  Gondel 8er  •  Bergstation 1'796 müM
♦ Trübsee (NW) - Stand (NW)  •  2. Sektion  •  Gondel 8er  •  Bergstation 2'428 müM

Trübsee (NW) - Stand (NW)  •  Kabine 2x80er  •  Länge 1'965 m  •  Bergstation 2'428 müM  •  Betrieb 1988
Stand (NW) - Klein Titlis (OW, BE)  •  Kabine Rotair 2x80er  •  Länge 1'513 m  •  Bergstation 3'020 müM  •  Betrieb 1992  •  Fahrzeit 5 min
Rotstöckli (NW) - Klein Titlis (OW, BE)  •  Sessel  •  Bergstation 3'020 müM

Trübsee (NW) - Rindertitlis (NW)  •  Sessel  •  Bergstation 2'456 müM
Trübsee Station (NW) - Talstation Jochpass (NW)  •  Sessel  •  Bergstation 1'771 müM
Trübsee (NW) - Jochpass (NW, BE)  •  Sessel 4er  •  Länge 1'465 m  •  Bergstation 2'207 müM

Jochpass (BE) - Jochstock (BE)  •  Sessel

Kanton Obwalden, Engelberg Brunni / Luftseilbahn

Engelberg - Ristis  •  Kabine 2x65er  •  Bergstation 1'600 müM
Ristis - Brunnihütte  •  Sessel 3er  •  Bergstation 1'860 müM

Kirchbühl (Engelberg) - Bord  •  Kabine 4er
Wasserfallstrasse (Engelberg) - Fürenalp  •  seit 1979  •  Kabine 2x8er  •  Länge 1'665  •  Bergstation 1'845 müM

...

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail